Archiv

trans

24. März 2017

Sendetermin
"Mission Che Guevara - Die Deutsche, die sein Schicksal wurde"

Erfolgreiche Spionin, fanatische Revolutionärin und deutsche Guerrillera: Am Dienstag, 28. März 2017, um 20.15 Uhr beschäftigt sich das Doku-Drama „Mission Che Guevara – Die Deutsche, die sein Schicksal wurde“ bei ZDFinfo mit dem rätselhaften Leben der Tamara Bunke.  

Sie war die ostdeutsche Spionin an der Seite von Che Guevara und wurde 1967 als Guerillera in einem Hinterhalt in Bolivien erschossen. Das Leben der Tamara Bunke ist voller Rätsel und Widersprüche, denn in der DDR wurde ihre Biographie geschönt und gefälscht, Dokumente wurden vernichtet.

Der Streit darüber, wie lange sie für die Stasi arbeitete, dauert bis heute an. Fest steht, dass Tamara Bunke 1961 die DDR heimlich verlassen hat, um auf Kuba Che Guevara wieder zu treffen, den sie als Dolmetscherin in Leipzig kennengelernt hatte. Sie wurde vom kubanischen Geheimdienst als Agentin ausgebildet, um in der bolivianischen Hauptstadt La Paz Che Guevaras Guerilla-Krieg zu unterstützen. Tamara Bunke war eine hervorragende Spionin, doch gegen Che Guevaras ausdrücklichen Willen gab sie ihre Tarnung auf und ging zu ihm und seinen Guerilleros. War es Verrat, Liebe oder Leidenschaft zur Revolution?

Dieser Frage geht der TV-Autor Dietrich Duppel nach. Er führt zahlreiche Interviews mit Freunden, Feinden und Wegbegleitern von Tamara Bunke. Unter anderem mit dem CIA-Agenten Felix Rodriguez, der Che Guevara zuletzt verhörte; mit Fidel Castros Spitzendiplomat Raúl Roa Kourí und mit dem kubanische Ex-Geheimdienst-Offizier Juan Antonio Menier, der behauptet: „Wir haben Tamara Bunke umgedreht“.    

Mit Spielszenen und bisher unveröffentlichten Dokumenten zeichnet das Doku-Drama das Bild einer faszinierenden und gleichwohl undurchsichtigen Frau. 

„Mission Che Guevara – Die Deutsche, die sein Schicksal wurde“ ist eine Produktion der Doclights GmbH im Auftrag von ZDFinfo. Buch und Regie: Dietrich Duppel. Kamera: Jochen Beckmann (Kuba), Oliver Kratz (szenische Kamera). Schnitt: Rainer Ahlschwedt und Axel Buitmann. Postproduktion: Axel Buitmann. Darstellerin: Florentine Weihe. Produktionsleitung: Andreas Vennewald, Aufnahmeleitung: Marleen Schwarz. Die Redaktion liegt bei Carmen Peter, Susanne Krause-Klinck (ZDFinfo). 

Pressekontakt: Studio Hamburg Produktion Gruppe GmbH, Alexa Rothmund, Jenfelder Allee 80, 22039 Hamburg, Tel. 040 6688 4801, Fax 040 6688 5428, E-Mail arothmund@studio-hamburg.de

Pressearchiv

In unserem Archiv finden Sie weitere Mitteilungen:

minus-trans
plus-trans
plus-trans
plus-trans
plus-trans
plus-trans
plus-trans