Archiv

trans

18. Mai 2020

Programmhinweis:

MYTHOS DDR-KAMPFGRUPPEN KLASSENKAMPF NACH FEIERABEND auf ZDFinfo

Mit fast 200.000 „Genossen Kämpfer“ zählten die Kampfgruppen der DDR mehr Angehörige als die ostdeutsche Volksarmee. Ob aus Überzeugung, wegen der Karriere oder um den Pflichten an sogenannten „gesellschaftlichen Aktivitäten“ nachzukommen – die Gründe für die Teilnahme waren vielfältig. Die Doclights-Produktion MYTHOS DDR -KAMPFGRUPPEN KLASSENKAMPF NACH FEIERABEND wird am 24. Mai 2020 um 20.15 Uhr auf ZDFinfo gezeigt.

Zum Inhalt:
Die Staatspartei SED versuchte jeden männlichen Bürger zur Verteidigung zu erfassen, der nicht bei der NVA, Polizei oder den Grenztruppen als Reservist gebraucht wurde. So wurde bis zum 60. Lebensjahr der Waffen-Einsatz mehr oder weniger zur freiwilligen Pflicht. Das alles stand unter dem Motto der „Verteidigung der Errungenschaften des Arbeiter- und Bauernstaates mit der Waffe in der Hand“. Die Kampfgruppen der Arbeiterklasse, so damals die offizielle Bezeichnung, verfügten nicht über die modernste Bewaffnung. Sie wären aber durchaus in der Lage gewesen, zumindest in der DDR für „Ruhe und Ordnung“ zu sorgen. Geplant waren darüber hinaus auch Einsätze in der Territorialverteidigung des Landes an der Seite der offiziellen Streitkräfte – im Falle eines Krieges.

Zum Vorbild dieser Partei-Armee stilisierte die junge DDR die Arbeiter-Milizen aus den 1920er Jahren, allen voran der Rotfrontkämpferbund der deutschen Kommunisten. Es gab in nur drei Ländern des ehemaligen Ostblocks solche paramilitärischen Verbände: DDR, Ungarn, Tschechoslowakei. Sie bildeten jeweils die Antwort auf die Freiheitsbestrebungen der Menschen in diesen Ländern, aufgestellt nach der Niederschlagung durch sowjetische Truppen. Die Bezeichnung „Kampfgruppen“ war der Nazi-Wehrmacht und der jungen Bundeswehr entlehnt.

Der Regisseur Matthias Hoferichter lässt nach einem Zeitzeugenaufruf in der Presse zwölf ehemalige Kämpfer über ihre Erlebnisse in den Kampfgruppen erzählen. Das Team drehte unter anderem beim Militärverein in Torgau mit einem originalen SPW 152, der zur Standardausrüstung einiger Einheiten gehörte.

MYTHOS DDR - KAMPFGRUPPEN KLASSENKAMPF NACH FEIERABEND ist eine Produktion der Doclights GmbH im Auftrag von ZDFinfo. Autoren: Matthias Hoferichter, Andreas Vennewald, Kamera: Kristof Kannegießer, Schnitt: David Sievert, Philipp Döring, Sprecher: Thomas Dehler. Die Redaktion bei ZDFinfo verantwortet Carmen Peter und Annette Harlfinger.

Pressekontakt: Studio Hamburg Produktion Gruppe GmbH, Alexa Rothmund, Jenfelder Allee 80, 22039 Hamburg, Tel. 040 6688 4801, Fax 040 6688 5428, E-Mail arothmund@studio-hamburg.de

Pressearchiv

In unserem Archiv finden Sie weitere Mitteilungen:

minus-trans
plus-trans
plus-trans
plus-trans
plus-trans
plus-trans
plus-trans
plus-trans
plus-trans
plus-trans