Archiv

11. Dezember 2020

Programmhinweis: ZDFzeit zeigt neue Dokumentation: FRÜHER WAR ALLES BESSER! ODER? - WERTARBEIT UND WEISSE WEIHNACHT – EINE ZEITREISE

Die Zeit, in der wir leben, ist komplizierter geworden: Corona, Klimawandel, rasend schnelle Veränderungen – die Gegenwart und vor allem die Zukunft beunruhigen viele von uns. War es – bei allen Klischees von der „guten alten Zeit“ – früher nicht doch gemütlicher, verlässlicher, beständiger als heute? „Ja!“, sagt fast jeder zweite Deutsche in einer repräsentativen Befragung der Forschungsgruppe Wahlen. Und das zu einer Zeit, noch bevor die Corona-Pandemie den ersten Lockdown bewirkte. Die von der Doclights GmbH produzierte Dokumentation FRÜHER WAR ALLES BESSER! ODER? - WERTARBEIT UND WEISSE WEIHNACHT – EINE ZEITREISE wird am Dienstag, 15. Dezember 2020 um 20.15 Uhr, im ZDF ausgestrahlt.
 
Doch wie fällt der Vergleich zwischen der Zeit ab etwa den 1960er Jahren und heute wirklich aus? Trügt uns unsere Erinnerung, wenn wir darauf bestehen, dass Dinge damals haltbarer und wir Menschen netter zueinander waren? Gab es nicht viel mehr Schnee im Winter, ganz abgesehen vom Lametta an den Weihnachtsbäumen? Und selbst das Fernsehen war früher doch um Längen besser, sagt immerhin noch jeder Dritte.

„Wir erinnern uns praktisch nicht mehr an Inhalte, sondern vor allem an Erlebnisse aus unserer Kindheit“, sagt Fernsehforscherin Elizabeth Prommer von der Uni Rostock. Der Mainzer Historiker Andreas Rödder ist überzeugt davon, dass unsere Erinnerungen oft nur ein Zerrbild der Vergangenheit darstellen. „Gerade in Krisen sehnen wir uns verstärkt nach Stabilität und in der abgeschlossenen Vergangenheit meinen wir, sie zu finden!“ Selbst ein Klimaforscher, wie der Potsdamer Frank Kreienkamp, kann belegen, dass auch frühere Winter häufig milde und schneearm waren.

Aber der gesellschaftliche Zusammenhalt war doch sicher noch ganz anders damals! „Ja, wenn es darum ging, einen Mangel auszugleichen, dann waren wir Meister der Solidarität“, behauptet etwa der Magdeburger Volkswirtschaftler Joachim Weimann.
Wohl kaum einer würde bestreiten, dass viele Konsumgüter früher deutlich länger im Gebrauch waren als heute. Klarer Pluspunkt. Doch wer wäre heute noch bereit, eineinhalb Monatsgehälter für eine Waschmaschine hinzublättern, was in den 60er Jahren der normale Preis für ein modernes Haushaltsgerät war?

Viele Thesen über „damals“ beginnen zu wackeln, je genauer man hinschaut. Und doch hat jeder seine eigene Geschichte einzubringen: Bülent Ceylan, Victoria Herrmann, Oliver Kalkofe, Inka Friedrich, Walter Plathe gehören zu den vielen Zeitzeugen, die das ZDF befragt, um ein für alle Mal zu klären: Früher war alles besser! Oder?

FRÜHER WAR ALLES BESSER! ODER? - WERTARBEIT UND WEISSE WEIHNACHT – EINE ZEITREISE ist eine Produktion der Doclights GmbH für ZDFzeit. Autoren: Felix Krüger, Marc Elvers. Regie: Felix Krüger, Caroline Pellmann. Kamera: Uwe Kielhorn, Benedict Sicheneder, Ralf Heinze. Schnitt: Martin Menzel, Sandra Kocanek. Produzentin ist Michaela Hummel. Die Redaktion im ZDF liegt bei Lisa Borgemeister und Caroline Reiher.

Pressekontakt: Studio Hamburg Produktion Gruppe GmbH, Alexa Rothmund, Jenfelder Allee 80, 22039 Hamburg, Tel. 040 6688 4801, Fax 040 6688 5428, E-Mail arothmund@studio-hamburg.de

Pressearchiv

In unserem Archiv finden Sie weitere Mitteilungen:

plus-trans
minus-trans
plus-trans
plus-trans
plus-trans
plus-trans
plus-trans
plus-trans
plus-trans
plus-trans
plus-trans