Archiv

11. Oktober 2021

Doppelerfolg für die DOCLIGHTS beim Deutschen Naturfilmpreis

Zwei Filme der Doclights wurden am Samstagabend mit dem Deutschen Naturfilmpreis ausgezeichnet. Seit 2008 werden die Preise jedes Jahr im Rahmen des Naturfilm-Festivals auf dem Darß an der Ostsee verliehen.
 
Die Doclights-Produktion DAS GEHEIME LEBEN DER ROTHIRSCHE erhielt dabei den Hauptpreis in der Kategorie „Bester Film - Wildnis Natur“. Die Ehrung des Landes Mecklenburg-Vorpommern ist mit 10.000 Euro dotiert. Über ein Jahr hinweg zeigte der Naturfilmer Axel Gebauer auch mit Hilfe versteckter Kameras unbekannte und nie zuvor gefilmte Details aus dem Leben der Geweihträger. Sein einfühlsames Portrait ist eine Produktion für den NDR in Zusammenarbeit mit MDR, ARTE und Terra Mater. Es wird heute Abend in der Sendereihe „Erlebnis Erde“ im ERSTEN um 20:15 Uhr ausgestrahlt.
 
Einer der drei Jury-Preise für herausragende Leistungen ging an Georg Rüppell und Dagmar Hilfert-Rüppell. Sie wurden für ihr Lebenswerk geehrt. Ihre jüngste Produktion mit der Doclights, DIE OKER - WILDNIS ZWISCHEN HARZ UND BRAUNSCHWEIG, läuft am 27. Oktober im NDR Fernsehen.
 
Jedes Jahr bewerben sich rund 100 aktuelle Produktionen um die begehrten Trophäen. Eine Vorauswahl-Jury nominiert aus diesen Einreichungen 12 Filme. Traditionell wird der Preis in fünf Kategorien vergeben, die mit insgesamt 26.000 Euro dotiert sind.

Pressearchiv

In unserem Archiv finden Sie weitere Mitteilungen:

minus-trans
plus-trans
plus-trans
plus-trans
plus-trans
plus-trans
plus-trans
plus-trans
plus-trans
plus-trans
plus-trans